Hi! Ich bin Asaf.

und los gehts!

und los gehts!

Wow mein eigener Blog!

 Ich fühle mich jetzt richtig pompös. Ich war immer der Meinung, dass Menschen, die Blogs haben, entweder selbstsüchtig sind oder nach Aufmerksamkeit suchen... hhmmm..
..... Naja und zuviele Erfahrung habe ich auch nicht... Ich habe mal eine Rede geschrieben, paar Offizielle Briefe, Drei Batchelor Arbeite. Jaa... aber die sind eher beruflich orientiert. Eigentlich, was bei mir kreatives Schreiben angeht, gilt bloß für blöde Texts an Freunde, oder wenn ich meine Liebe an meiner Freundin mit kleinen Herzchen ausdrucken will. Also nicht wirklich beeindruckend, oder? und trotzdem tue ich das. In Israel würde man dazu sagen: "kein Gehirn, keine Sorge".    


Aber hey, das hier ist eigentlich eine gute Frage. Warum sollte meine Meinung gehört werden? Was ist an mir besonders? Vielleicht, weil ich Ausländer in Deutschland bin? Mag sein.
In der Tat ist die deutsche Gesellschaft, genau wie viele andere, sehr mit der Frage Identität beschäftigt.

Ich bin aber nicht der Einzige hier, der nicht aus diesem Land stammt. Seit den 50er Jahren hat Deutschland immer mehr Einwanderer bekommen und zur Willkommenskultur, der Flüchtlingskrise und den AFD habe ich eine Menge zu sagen.
Komischerweise, wenn man über Kultur nachdenkt, könnte man verstehen, warum ich so viel zu sagen habe. Im Bezug auf Kultur unterscheidet sich Israel von Deutschland zu 180 Grad. Es wird oft gesagt, dass als einer das Land der anderer besucht, wird in den ersten 6 Monaten immer in einem kulturellen Schock bleiben. Und dennoch besteht zwischen mir und jedem Südeuropäer, der in Deutschland lebt, sehr wenig Unterschied.
      
Mag Judentum der Grund sein für meine Besonderheit? So viele Juden gibt es nicht. Und ja, Deutschland war eines derjenigen Länder, die wie viele anderen in der Vergangenheit, die damit zutun haben. Aber keine Sorge lieber Leser, darum geht es hier nicht. Ich bin nicht der einzige Jude in Deutschland. Obwohl als ich im Ostdeutschland gelebt habe, war ich der einzige Jude in meiner Stadt. Ein Erlebnis, die zu viele witzige und nicht so witzige, aber definitiv sehr interessanten Geschichten geführt hatte. 

Eigentlich, liebe Leser, hier geht es um alles: Ausländer, Flüchtlinge, Deutschland, Israel, Judentum, Vergangenheit, Zukunft, Interkulti, Multikulti, Internationale Beziehungen, Ausserirdische Beziehungen, Reviews, Kochen, Reisen und einfach Spaß haben! und weil diese Erlebnisse, die das Leben einer Ausländer in seiner ersten drei Jahren in Deutschland beschreiben, extreme relevant für unsere heutzutage Welt und vor allem Deutschland sind, bin ich besonders, und verdiene meine eigene Blog. Dies will ich alles mit euch mit bisschen Humor und lauter ERLICHKEIT mitteilen.

beste Grüße,
A.E.           
   

ein Donner bitte!

ein Donner bitte!